mein hüpfball & ich 8)

Da ich kein Bild von meiner alten neuen Liebe finde, da ich nicht weiß wie solche Hüpfbälle richtig heißen, muss ich ihn zunächst kurz beschreiben:

Unten ist ein halbrunder Ball (in meinem Fall in wunderschönem pink-rosa xD) an einer runden Plastikscheibe (schwarz) befestigt. Der rundeste Punkt des Halbballes zeigt zum Boden. Auf der runden Plastikscheibe ist eine Stange (schwarz) nach oben dran. und auf dieser Stange gibt es noch einen waagrechten (gelben) Griff.

Die pädagogisch sinnvolle Funktion dieses Hüpfballes lässt sich wohl auf die Bewegung an frischer Luft zurück führen... und den ausgeschütteten Endorphine wenn man es schafft den Ball inklusive seines eigenen Körpergewichts länger als 10sekunden umherhüpfen zu lassen.

Man steht nämlich auf diese runde Plastikscheibe, greift an den gelben Griff und zieht sein eigenes Körpergewicht nach oben, und dank des federnden Balles kann man so eine ganze Weile Hin und Her hüpfen. Was Kindern Spaß macht kann für "Erwachsene" ja nicht schlecht sein xD

Auch wenn mein Rücken jetzt weh tut, weil diese Stange einfach nicht für 1,69m Menschen gemacht ist sondern eben für Kinder und ich dementsprechend im Katzenbuckel rumhüpfen muss...

Ach ja und je schwerer man ist, desdo platter wird der Ball und desdo schwerer wird das Hüpfen xD

Vorallem wenn der Ball seit Jahren nichtmehr genutzt wurde und die Luft so langsam rausgeht Oo

War auch eine meiner Entdeckungen... nach ein paar Hüpfrunden war auf einmal wieder mehr Luft drinne Oo Füllt sich der Ball von selber? Die sehr physikalisch gedachte Antwort meines Vaters: "Wahrscheinlich ist die Luft durch deine ständige Komprimierung warm geworden und hat sich ausgedehnt"...

Und da dachte ich ich hätte Physik ein für alle mal hinter mir -.- 

26.7.08 13:51

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen